Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Leckeres aus unserer Kuchentheke zum Nachbacken:

Schoko-Kokos-Kuchen

Teig:

175 g Zucker,  250 g Rama,  150 g Mehl,  2 Eßl. Kakao,  2 Eßl. Kaba,  6 Eier,  1 Backpulver

Alles miteinander verrühren und 20 Minuten bei 175 Grad auf einem Backblech backen.

 Füllung:

500 g Quark,  2 Schmand,  2 Sahne,  2 Päck. Paradiescreme Vanillegeschmack,  6 Eßl. Zucker

Alles zusammen mit Mixer verrühren, Sahne nicht extra schlagen und dann auf den Schokoboden streichen.

 Dekor:

Halbe Tüte Kokosraspel mit 75 g Butter und 50 g Zucker rösten, auf die Masse streichen.

Schokoguß streifenförmig auf die Kokosmasse rieseln.



Bio – Apfel – Torte

Teig für 2 Böden:

125 g Butter oder Margarine, 100 g Zucker, 1 Vanillezucker,

5 Eigelb,  140 g Dinkelmehl (man kann auch normales Mehl nehmen),  ½ Pck. Backpulver.

Teig in 2 gefettete Springformen verteilen

5 Eiweiß steif schlagen und 125 g Zucker unterrühren.

Eiweißmasse auf den Teig streichen und mit Körnern bestreuen.

z. B. Kürbiskerne,  Sonnenblumenkerne,  Pinienkerne,  Haselnüsse oder Mandeln (ganz oder gehackt) oder andere Körner nach Geschmack.  -  Menge nach Gefühl draufstreuen.

 Backzeit:

30 Minuten bei 150 Grad Ober/Unterhitze oder 140 Grad bei Umluft.

Böden im Ofen erkalten lassen.

Füllung:

3 kleine Naturjoghurt,  2 Becher Süße Sahne,  3-4 Äpfel (geschält oder ungeschält in Stücke schneiden),  Puderzucker nach Geschmack, 5 Blatt weiße Gelatine.

Joghurt mit Puderzucker mischen, erst die aufgelöste Gelatine, dann die steifgeschlagene Sahne unterheben. Zum Schluss die Äpfel dazugeben.

- 1. Boden mit Tortenring umlegen    -  Füllung draufgeben

- 2. Boden auflegen    - fest werden lassen.



Gewürzkuchen

Streusel:

125 g Mehl,  65 g Zucker,  65 g Rama

zu Streuseln verarbeiten und auf ein gefettetes Backblech geben.

Teigmasse:

500 g Rama,  500 g Zucker,  375 g Eier ( ca. 5 Stück)

nach und nach schaumig rühren.

500 g süße Brösel in 350 ml Milch einweichen.

300 g Mehl,  10 g Backpulver,  35g Kakao,  10 g Zimt,  10 g Lebkuchengewürz,  60 g gehackte Mandeln,  60 g gehackte Nüsse

Alles mit der Eimasse verrühren.

Backzeit:

170 Grad,  ca. 50-60 Minuten

Mit Schokoglasur und Buntstreusel verzieren.



Kathleen Kuchen

 Teigmasse:

4 Eier, 200 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 100 g Mehl, 100 g Speisestärke, ½ P. Backpulver

Biskuitteig auf ein Backblech streichen

Backzeit: 170- 180 Grad ca. 8-12 Minuten

 Belag:

1 Päckchen Oetker Torten Vanillecreme nach Anleitung zubereiten und auf den kalten Biskuit streichen.

Dann mit frischem Obst belegen (je nach Jahreszeit)

Obst nicht blickdicht legen, sondern mehr Grüppchenweise.

Zum Schluss mit Schokoglasur verzieren (dünne Fäden ziehen)



Kaffee-Mandelkuchen

Teigmasse:

150g Butter, 250g Zucker, 4 Eier, 3 EL Kakao, 250 g Mehl, 1 Backpulver,

¾ Tasse kalter Kaffee, einige Tropfen Bittermandelöl

Teig auf ein Backblech streichen

Backzeit: 150 – 170 Grad ca. 30 Minuten

Belag:

2 Päckchen Vanillepudding nach Anleitung kochen und auf den erkalteten Kuchen streichen.

Streusel:

100 g Butter, 100 g Puderzucker, 100 g gemahlene Mandeln, 100 g gemahlene Nüsse

Streusel auf dem erkalteten Pudding verteilen.

mit Schokoglasur verzieren (dünne Fäden ziehen)

Tipp: Am besten 1 Tag vorher zubereiten.



Latte Macchiato Torte by Sabrina

Dunkler Tortenboden:

ca. 50 ml starker Kaffee zum tränken

Tortencreme:

6 Blatt weiße Gelantine, 200 ml starker Kaffee, 500 g Ricotta, 500 g Quark, 150 g Zucker, 1  1/2 Päckchen Vanille-Zucker, 400 ml Sahne

Zum Garnieren:

100 ml Sahne, 1/2 Päckchen Vanille-Zucker, Schoko-Espressobohnen

 

Für die Tortencreme die Gelantine entsprechend einweichen. Den Ricotta mit Quark, Zucker und den Kaffee verrühren. Gelantine in einem

kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, anschließend 4 Esslöffel der Ricottamasse unterrühren. Die Gelantinemasse dann unter die

restliche Ricottamasse gut unterrühren und kühl stellen. Wenn die Masse beginnt dicklich zu werden, die Sahne mit den Vanille-Zucker

steifschlagen und langsam unter die Ricotta-Masse heben. 

Den untersten Teil des Tortenbodens mit etwas Kaffee beträufeln und einen Tortenring herum legen. Von der Tortencreme 1/3 auf den

Tortenboden geben, darauf den 2. Tortenboden legen und leicht andrücken. Auf diesen Tortenboden wieder etwas Kaffee träufeln, dann die

Hälfte der übrigen Tortencreme darauf verteilen. Den Tortendeckel auflegen und andrücken, wieder mit Kaffee beträufeln und die restliche

Tortencreme darauf verteilen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen oder mind. 4 Stunden, anschließend Sahne mit den

Vanille-Zucker steifschlagen und die Torte damit "verkleiden", mit der restlichen Sahne und den Schoko-Espressobohnen die Torte verzieren.

 

Und jetzt genießen !

 



Schokobon-Torte

Biskuitteig:
6 Eier, 200g Zucker, 100g Mehl, 100g Speisestärke, 25g Puddingpulver, Vanille, 1 Tl Backpulver

Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. 100 g Zucker nach und nach einrieseln lassen.

Restliche Zutaten miteinander verrühren und Eiweiß unterheben.

Im vorgeheizten Backofen ca. 30 min. backen.  E-Herd 200 Grad, Umluft 175 Grad.

300 g Schokobons, 500 g Magerquark, 300 g Frischkäse, 1 Becher Schlagsahne, 1 Pck. Sahnesteif, 1 kl. Dose Ananasstücke, 100 g Zucker,

2 Becher Schlagsahne zum Verzieren, evtl. Sahnesteif

 

Schokobons hacken (für Deko lassen)

Früchte abtropfen lassen. Quark, Frischkäse und Zucker gut miteinander verrühren. Früchte und Ananas dazugeben.

Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkmasse unterheben.

Biskuitboden durchschneiden, Tortenring anbringen. Die Creme auf den Biskuitboden geben, die 2 Hälfte darauflegen und für mind. 1 Stunde in

den Kühlschrank stellen (oder auch über Nacht)

Sahne steif schlagen, Tortenring abnehmen und mit der Sahne einstreichen.  Mit Schokobons nach Herzenslust verzieren.